Home
Aktuell
Wir über uns
Rechtsgebiete
Mietrecht
WEG
Urheberrecht
APW Rechtsanwälte
Bindhardt Fiedler
Sasse&Partner
U+C Rechtsanwälte
Internetrecht
Wettbewerbsrecht
Dienstleistungen
Anwalt online fragen
Veröffentlichungen
downloads
Urteile
Links
Impressum
AGB
Widerrufsbelehrung
Datenschutzerklärung
English

Abmahnung wegen Filesharings durch Bindhardt Fiedler Zerbe Rechtsanwälte

BUSCHIDO, CULCA CANDELA, GERMAN TOP 100

 

Sie sind von der Kanzlei Bindhardt Fiedler Zerbe wegen Filesharings abgemahnt worden und möchten gegen die Abmahnung vor gehen?

 

Sie können uns gerne per Telefon, E-Mail oder über unser Kontaktformular kontaktieren. Von Vorteil ist es, wenn Sie uns bereits vorab folgende Unterlagen ausgefüllt übersenden: 

 

Mandantenaufnahmebogen                   Vollmacht

 

                                                         

 

 

 

Die Kanzlei Bindhardt Fiedler Zerbe versendet zurzeit massenhaft Abmahnungen wegen Filesharings. Überwiegend vertritt die Kanzlei Bindhard Fiedler Zerbe Interpreten aus der Musikindustrie. Zu ihren Auftraggebern gehören u. a.:

 

 

 

  • Anis Mohamed Ferchichi (Bushido)
  • riva Verlag
  • erstguterjunge GmbH
  • Graf, Duque, De Luyz, Jaschik, Hafermann, Müller-LerchKrouzilek (Culca Candela)

 

 

Abgemahnt werden in der Regel Musikwerke von Buschido, Culca Candela und anderen Interpreten, die über das Torrent Netzwerk heruntergeladen wurden.

 

Was wird von der Kanzlei Bindhard Fiedler Zerbe Rechtsanwälte gefordert?

 

Die Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe fordern für ihre Auftraggeber in der Regel:

  

  • Zahlung eines Vergleichsbetrages ab 400,- €
  • die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung

  

Ein Beispiel einer Abmahnung wegen Filesharings durch Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe finden Sie hier.

 

 

Wie gehen die Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe vor?

 

Die Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe setzen regelmäßig eine kurze  Frist, innerhalb derer alle angeblichen Ansprüche zu erfüllen sein sollen. In der Abmahnung wird angegeben, dass bei einer Vergleichszahlung von 400 EUR alle Ansprüche abgegolten sind, sofern auch die Unterlassungserklärung abgegeben wird. Sollte der Abgemahnte hierzu nicht bereit sein, würden weitaus höhere Ansprüche geltend gemacht werden.

 

 

Wie kommen die Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe an Ihre Daten?

 

Die Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe geben an, dass "festgestellt werden konnte, dass über ein peer-to-peer Netzwerk" der in Rede stehende Download erfolgt ist. Es ist zu vermuten, dass sich die Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe - wie andere Kanzleien - eines sog. Antipiracy Unternehmens bedienen. Dieses stellt dann vermeintlich Ihre IP-Adresse bei dem Download einer Datei fest. Der an sich zur einwandfreien Identifizierung der Datei erforderliche sog. Hash-Wert wird allerdings nicht angegeben. Ferner wird der jeweilige Provider (z. B. Telekom AG) ermittelt, sowie Datum und Uhrzeit des fraglichen Downloads nebst Angabe des Titels. Mit diesen Daten erstreiten die Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe im Rahmen eines zivilrechtlichen Auskunftsverfahrens einen Beschluss gegen den jeweiligen Provider, Ihre Daten herauszugeben.

 

Was sollten Sie bei einer Abmahnung durch Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe beachten?

 

Wie auf eine Abmahnung der Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe zu reagieren ist hängt regelmäßig von den Umständen des Einzelfalls ab. Es gibt kein Patentrezept, wie auf eine Abmahnung der Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe zu reagieren ist. Eine Rolle kann spielen, ob Sie selbst den fraglichen Download vorgenommen haben oder ein Dritter mit oder ohne Ihr (mutmaßliches) Einverständnis, ob Ihr W-LAN Netz verschlüsselt oder unverschlüsselt war, ob in Ihrem Hause minderjährige Kinder wohnen oder ob überhaupt Ihre Daten richtig ermittelt wurden. Das LG Köln hat dazu in seinem Beschluss vom 25.09.2008 - AZ 109-1/0 festgestellt, dass ca. 50 Prozent aller ermittelten IP-Adressen fehlerhaft ermittelt wurden und es in manchen Fällen sogar 90 Prozent sind.

 

Regelmäßig sollten Sie jedoch eines beachten: Unterschreiben Sie keinesfalls die von den Rechtsanwälten Bindhardt Fiedler Zerbe beigefügte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung.

Der Grund ist, dass diese viel weitergehende Ansprüche beinhalten kann, als dem Abmahner zustehen. Hierbei sollten Sie bedenken, dass sie durch die Abgabe einer Unterlassungserklärung bis zu 30 Jahre lang gebunden sind.Darüber hinaus enthält die beigefügte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung ein Schuldanerkenntnis hinsichtlich des zu erstattenden Schadensersatzes bzw. der Rechtsanwaltskosten, welches allenfalls freiwillig unterzeichnet werden kann. Die Kosten sind aber in vielen Fällen wesentlich höher, als dem Rechteinhaber zusteht.

 

Beachtung schenken sollten Sie den von den Rechtsanwälten Bindhardt Fiedler Zerbe gesetzten Fristen, innerhalb welcher angemessen zu reagieren ist. Wenn Sie die Fristen verstreichen lassen, droht unter Umständen ein Gerichtsverfahren, was erhebliche weitere Kosten mit sich bringen kann. Bei der gerichtlichen Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen können die Streitwerte enorm hoch sein, was dann dazu führt, dass auch hohe Anwalts- und Gerichtskosten entstehen. Nach Erhalt einer Abmahnung durch die Rechtsanwälte Bindhardt Fiedler Zerbe sollten Sie daher in jedem Fall einen Anwalt Ihres Vertrauens hinzuziehen.

 

Oft bleibt es nämlich nicht bei einer Abmahnung. Dies gilt insbesondere dann, wenn die CD "German Top 100" abgemahnt wird. Erfahrungsgemäß folgen gerade bei diesem Werk eine Vielzahl von weiteren Abmahnungen jedes einzelnen Interpreten und des Herausgebers. Abmahnberechtigt kann nämlich sowohl der Urheber des heruntergeladenen Werkes sein, als auch ein Nutzungsberechtigter. Wird nun gegenüber einem von beiden eine Unterlassungserklärung abgegeben, besteht erhöhte Gefahr, dass weitere Abmahnungen folgen.

 

Was wir für Sie tun können

 

Wir streben an, zu erreichen, dass Sie keine Kosten bzw. allenfalls niedrigere Kosten an den Gegner zahlen müssen. Wir prüfen jede Abmahnung umfassend und auf den Einzelfall bezogen, um mit Ihnen die Besonderheiten der Ihnen gegenüber ausgesprochenen Abmahnung zu erörtern. Eine Unterlassungserklärung wird entweder gar nicht oder höchstens modifiziert abgegeben.

 

Was unsere Inanspruchnahme kostet

 

Die Höhe unserer Vergütung ist abhängig von den Umständen des Einzelfalles. Dabei können Ihre persönlichen wirtschaftlichen Verhältnisse eine Rolle spielen. In Durchschnittlichen Fällen berechnen wir für unsere außergerichtliche beauftragung bei einer Abmahnung einen Betrag von 150,- €. Sollten Sie diese Kosten nicht aufbringen können, kann gegebenenfalls Beratungshilfe beantragt werden. Dazu können Sie uns einen Beratungshilfeschein vorlegen, den Sie bei den Rechtsantragsstellen der Amtsgerichte beantragen können. Die für Beratungshilfe erforderlichen Unterlagen finden Sie hier.

 


Top

RA von der Heyden | Konstanzer Str. 6 | 10707 Berlin  | mail@ra-vonderheyden.de